Die Calussibibel

Die beste Bibel

Herzlich Willkommen auf was auch immer das hier wird.
Lass uns bitte ein Follow auf Instagram da, wir haben es echt nötig.

Wer sind wir?

Let us introduce ourselves

Bei so viel Müll, wie wir im letzten Jahr produziert haben, fragen sich einige bestimmt, wer so wenig Humor und so viel Freizeit hat.
Schönen guten Abend, wir sind Eli und Lu und wir sind privat noch viel schlimmer als wir es in der Bibel sind. Wir sind zwei verzogene Teenager, die keine Grenzen kennen und Jodie das ein oder andere mal fragen, ob sie schon einmal Sex in einem Fahrstuhl hatte. Außerhalb von unserem Teenagerdasein sind unsere Leben sehr langweilig, aber das ist gut für euch, denn wäre das nicht so, gäbe es die Bibel nicht.

Das ist Eli

Eli ist der kreative Kopf der Bibel. Sie ist dafür zuständig, dass - wenn es schon der Inhalt nicht tut - wenigstens das Erscheinungsbild der Bibel glänzt. Außerdem hat sie Katzen.

Das ist Lu

Lu ist der respektlose Teil der Bibel. Jedes Mal, wenn ihr euch stöhnend an den Kopf fasst, weil wir Jodie wieder einmal viel zu nahe getreten sind, dann ist das Lus Schuld. Außerdem hat sie eine Katzenhaarallergie.

Jodie Calussi – Wenn deine Kunst meine Kunst entstehen lässt

„Bis heute bringt er mich noch immer dazu, Dinge anders zu sehen.“

Kunst – was ist das eigentlich? Wenn man in den Duden schaut, wird Kunst als das „schöpferische Gestalten in Auseinandersetzung mit Natur und Welt“ definiert. Aber kann man Kunst eigentlich eine feste Definition zuschreiben, oder ist Kunst nicht vielmehr etwas so allumfassendes, das es jeder für sich selbst definieren muss? Deshalb haben wir Jodie gefragt, was Kunst für sie ist und ihre Antwort war genauso individuell wie es auch ihre Kunst ist. Kunst hilft ihr, Platz in ihrem Kopf zu schaffen und den Raum um sie herum wieder größer zu sehen, sagt sie. Wahrscheinlich gab es genau deswegen in ihrem Leben auch keinen Abschnitt, in dem Kunst keine Rolle gespielt hat. Zwar hat Jodie erst mit dem Erstellen ihres Kunstaccounts ‘wonders4m‘ angefangen, sich Gedanken über ihren eigenen Stil und über ihre Fähigkeiten zu machen, dennoch sagt sie selbst, dass Kunst sie „schon immer und noch nie“ begleitet hat.
Das erste Mal über Kunst gelernt hat Jodie von ihrem Opa, diese Geschichte hat sie uns erzählt:

„Wir haben zusammen eine Kaffeetasse in Öl für meine Mama gemalt. Ich male also meine Tasse und einen Schriftzug, den er mir vorgemalt hat und fülle den Hintergrund aus, ohne die kleinen Flächen zwischen den Buchstaben, weil ich zu faul war für Details. Das hat meinem Opa gar nicht gefallen. “Mal doch wenigstens einen Schatten, dann schwebt die Tasse nicht so in der Luft”, sagt er und malt einen Schlagschatten mit Bleistift vor. Ich hab den Schatten nie nachgemalt. Aber dieser Moment hat mich sehr viel gelehrt, bis heute bringt er mich noch immer dazu, Dinge anders zu sehen.“

Einen ähnlichen Einfluss wie ihr Opa auf sie hatte, hat Jodie heute auch auf viele junge Menschen. Zwar zeichnet sie niemandem einen Schlagschatten vor, doch das Teilen ihrer Leidenschaft für Kunst inspiriert einen großen Teil ihrer Community.
Mika (@calussi.edits) erzählt uns zum Beispiel, dass Jodie sie dazu bewegt hat, viel mehr Arbeit in ihre Zeichnungen zu stecken und somit große Fortschritte zu erzielen, auch Julia (@calussi.arts) hat durch Jodie angefangen, ihrer Leidenschaft nachzugehen und regelmäßig zu zeichnen. Geschichten wie diese sind dutzendfach unter Jodies Followern zu finden und auch für Jodie bedeuten diese Kunstwerke viel. Dass Leute sie malen ist für Jodie eine der unglaublichsten Sachen, die ihr je passiert sind und haben nach eigener Aussage auch einen großen Einfluss auf ihr Gefühl, wertgeschätzt zu werden. Trotzdem war es beim Erstellen ihres Kunstaccounts nie ihr Ziel, andere dazu zu bewegen es ihr gleich zu tun, der Account diente vorrangig ihrer eigenen Motivation und die Motivation anderer war ein wunderbarer Nebeneffekt. Am Ende des Tages hat der imaginäre Schlagschatten, den sie jetzt auf ihre Community wirft, ob er nun beabsichtigt oder nicht war, eine große Relevanz für Jodie, sie selbst sagt, dass es einen positiven Einfluss auf ihr Gefühl haben wird, ob alles, was sie auf Social Media erreicht hat die Zeit wert war. Wie ist das also, wenn deine Kunst meine Kunst entstehen lässt? Surreal.

„Zu sehen, dass das was ich sage bei so vielen Menschen ankommt und etwas bewirkt ist surreal.“

OH HEY, FOR BEST VIEWING, YOU'LL NEED TO TURN YOUR PHONE